อ่านนิยายออนไลน์ทั้งหมดฟรีที่นี่

Can I save her?

Kapitel 11

sprite

,, Und bekomme ich jetzt deine Nummer?", fragt Jason, der hinter Selena, die gerade zur Tür geht, nachläuft ,,- Komm schon. Wir wohnen im selben Haus und ich werde dich nerven, bis ich sie hab", lacht er kurz auf. ,, Das doofe dabei ist nur, dass du mich nicht nervst", antwortet sie darauf ehrlich, während sie sich umdreht, doch bereut es schon gleich wieder , dass sie das gesagt hat. Auch wenn es noch so die Wahrheit ist ,, Ach. Ist das so?", grinst er freudig ,,- Gut zu wissen" Selena schaut sich um, dann geht sie einfach in seine Küche rein, wo ein Block, der eine Einkaufsliste darstellen soll liegt und schreibt ihm nun ihre Nummer auf ,, Da hast du sie", lächelt ihn kurz an und möchte an ihm vorbei gehen für zur Haustür. Doch womit die junge Frau nicht gerechnet hat, ist das Jason sie nicht einfach so gehen lässt. Denn er greift nach ihrem Handgelenk, zieht sie näher zu sich und küsst sie einfach auf den Mund. Selena schaut ihn nur mit gerunzelter Stirn verwundert an und geht dann ohne weiteres zu sagen aus seiner Wohnung. Hat er gerade einen Fehler gemacht, weil sie darauf nichts geantwortet hat? Oder hat er sie damit einfach nur sprachlos gemacht? Da ist jemand verwirrt und gleichzeitig träumerisch aufgrund des Kusses von diesem Typen, bei dem sie ihre Leidenschaft nicht mehr unter Kontrolle hat. Selena schaut mit einem verlegenden Lächeln auf ihr Handy, gleich daraufhin reißt sie ihre Augen überrascht auf. Es ist schon nach zehn Uhr Abends. Wo ist die Zeit nur hingeflogen? Hat sie es tatsächlich so lange mit ihm getrieben, während die anderen wahrscheinlich um ihr Leben kämpfen? Es steht fest, Selena muss schnell ihren Freund, der gleichzeitig auch ihr Boss ist anrufen, doch dieser geht nicht dran. Sie versucht es bei Taylor, die hingegen abhebt ,, Ist alles okay? Seid ihr zurück? Ich erreiche James nicht!", besorgt. ,, Nur keine Sorge. Es ist nichts passiert", versucht Taylor ihre beste Freundin zu beruhigen. ,, Und war Tom noch dort?" ,, Was denkst du?", klingt enttäuscht. ,, Natürlich nicht", antwortet der Unterboss darauf. ,, James hat das Gebäude mit Elijah, Ash und Dom beschlagnahmt. Sie bewachen es ein paar Tage und du musst mir morgen bei was helfen, was den ganzen Tag in Anspruch nimmt" ,, Und das wäre?" ,, Wir müssen sehr viel Kokain in die Vereinigten Staaten zu einem Schwarzmarkt schmuggeln" ,, Eine Menge Kohle", lacht Selena auf ,,- Und eine sehr lange Fahrt" ,, Ja ich weiß, aber hey drei Millionen Dollar. Das ist es sowas von wert" ,, Stimmt. Okay dann bis morgen" ,, Bis morgen. Gute Nacht", das Gangmitglied legt auf. Allerdings geht Selena natürlich noch nicht ins Bett, ohne auch an diesem Tag versucht zu haben ihre Schwester zu finden. So setzt sie sich an ihren Laptop, holt die vielen verschiedenen Akten unterschiedlicher Personen, die sie gehackt hat, raus und schaut sie sich ganz genau an

Da fällt ihr ganz unten in kleiner Schrift ein Name auf. Malpied. Und dieser Name kommt ihr auf einmal so bekannt vor. Hat sie diesen früher in ihrer Kindheit schon einmal gehört? Eine andere Erklärung gibt es für Selena gerade nicht. Schnell tippt sie den Namen auf der Tastertur und sucht danach im Internet, doch ohne Ergebnisse. Mal pied heißt übersetzt Füße. Vielleicht ein Schuhmacher? Ein Schuhgeschäft? Sie seufzte enttäuscht. Das ist nicht das was sie finden möchte. Aber es ist ein Anhaltspunkt, weswegen sie sich alle Nummern und Adressen von Schuhmachern und Besitzern von Schuhgeschäften erst rausschreibt und dann dort anruft. __________________________________ Jason sitzt an seinem Computertisch, der groß genug ist, dass auch seine Schulsachen darauf passen. Er ist gerade dabei einen Vortrag vorzubereiten. Die Klasse muss sich bei den anderen vorstellen, etwas über ihr Leben erzählen und etwas darüber sagen, wieso man sich für diese Schule beworben hat. Doch seine Konzentration ist nicht vorhanden, immerzu ist diese Frau in seinem Kopf, bei dem er seine Gefühle einfach nicht unter Kontrolle hat. Jason fragt sich, wie Selena in diesem Haus wohnen könnte, wie ihre Wohnung aussieht, was sie gerade macht, ob sie auch an ihn denkt, was sie wohl für Hobbys hat. Alles was er über Selena weiß, ist nur ihren Namen, das sie im selben Haus wohnt und das sie früher Basketball mochte, aber mehr ist da nicht. ‘ Schon etwas seltsam’ , findet er. Aber was soll es? Solange er Zeit mit dieser Frau verbringen kann, ist es ihm Recht. ___________________________________ Am späten Morgen wird Selena von ihrem klingelnden Handy aus dem Schlaf gerissen. Erschrocken schaut sie sich um, anscheinend hatte sie einen Alptraum bevor sie aufgewacht ist. Sie sitzt an dem Esstisch, vor ihr steht der noch immer laufende Laptop, auf dem sie wohl eingeschlafen ist. Bis zum frühen Morgen rief sie all die Nummern an, bis sie dann irgendwann eingeschlafen ist. Als ihr Handy erneut klingelt, geht sie dran. ,, Hallo?", noch sehr schläfrig. ,, Ja auch mal ausgeschlafen?", fragt Taylor genervt ,,- Man Sel wir hätten vor zwei Stunden längst losfahren müssen" ,, Ach halte doch deine Klappe

Da bin ich erst eingeschlafen, weil ich noch Dinge zu erledigen hatte" ,, Was denn für Dinge? Was ist wichtiger als Schlaf und Geld?" ,, Ja eben diese Sache! Chill dein Arsch, ich fahre los", legt ziemlich genervt auf, schnappt sich noch ihr Ladekabel für das Handy und geht mit dem selben Outfit, welches sie seit gestern an hat aus ihrer Haustür raus. Noch immer sehr verschlafen torkelt sie die Treppen runter, den Hausflur entlang und zur Haustür raus. Selena öffnet ihr Auto und will gerade einsteigen, doch dann wird sie aufgehalten. ,, Hey Selena", ruft Jason freundlich ,,- Du siehst aus, als wärst du gerade erst aufgestanden", lacht er. ,, Bin ich", antwortet sie kurz, während sie etwas in ihrer Tasche sucht, die auf dem Beifahrersitz steht. Dabei blickt er in dieser Stellung nur auf eine Sache und das ist ihr Po, der gerade so von ihrem Kleid bedeckt wird ,, Schon wieder in Eile?" ,, Die Arbeit ruft" ,, Du trägst dasselbe wie gestern, als wir. ", er kann sich sein Grinsen nicht verkneifen. ,, Ich weiß, was wir machten und das muss aufhören!", mit diesen Worten steigt sie in das Auto ein und fahrt raßend los. ,, Tay es tut mir leid", sagt Selena, als ihre beste Freundin in ihr Auto steigt. ,, Fahr lieber ganz schnell los. James tritt mir in meinen gottverdammten Arsch und das wegen dir? Was hast du denn getrieben?", fragt Taylor ziemlich sauer. ,, Ich hab doch gesagt, da war diese Sache, die ich angehen musste" ,, Was für eine Sache Selena? Es darf nichts wichtiger sein, als die Arbeit!",, Ich bin doch jetzt da. Ganz ruhig",, Seit wann haben wir Geheimnisse? Ich dachte, wir wären sowas wie beste Freundinnen", nun ist Taylor etwas traurig, weil ihre Freundin ein Geheimnis vor ihr hat. ,, Sind wir ja auch. Es ist nicht wichtiger, als die Arbeit okay?", lügt Selena nun, um Streit und weiteren Fragereien aus dem Weg zu gehen. Ihr Handy klingelt, es ist eine Nummer, die sie nicht kennt. Doch es könnte ja jemand von den Nummern sein, die sie versucht hat anzurufen, von daher geht sie dran. ,,- Hallo?",, Hey", diese Stimme kennt sie doch, es ist Jason. Schnell stellt sie ihr Handy etwas leiser ,,-Wieso sagtest du das eben?", fragt er leise und etwas enttäuscht. ,, Ich kann jetzt nicht reden", zischt Selena nur. ,, Ich dachte, da wäre irgendwas zwischen uns. das hast du doch auch gespürt oder?",, Ich hab jetzt keine Zeit dafür", legt auf und nimmt dann gleich daraufhin Taylor's misstrauischen und kritischen Blick wahr,,- Es war nur eine Freundin",, Du hast keine anderen Freunde außer uns, weil du mit niemandem etwas zu tun haben willst. Ich kenne dich besser als jeder andere, erinnerst du dich?",, Taylor wir müssen uns jetzt mal überlegen wie wir die Polizei ausschalten, wenn die uns anhalten"