อ่านนิยายออนไลน์ทั้งหมดฟรีที่นี่

Can I save her?

Kapitel 2

sprite

,, Wie gehen wir vor?", fragt Domenico, der neben Selena auf dem Beifahrersitz sitzt. Sie nützt ihren Posten als Unterboss manchmal schon ganz schön gerne aus, denn sie möchte oft das Sagen haben und somit auch das Auto steuern. Domenico gefällt es so sehr, wie sie sich aufspielt. ,, Der Hintereingang ist voll von Tom's Leuten. Es gibt einen Seiteneingang, von dem nicht viele wissen!", antwortet Selena auf seine Frage ,, Und wie bitte bist du dann daran gekommen?" ,, Ach bitte das ist doch wirklich kinderleicht. Elijah hat sich als jemand anderes ausgegeben und sich somit auf die Lauer gelegt", lacht sie ,,- Man Dom was ist denn los? Seit Wochen bist du total unkonzentriert. Sowas brauchen wir nicht. Wir müssen voll und ganz bei der Sache bleiben" ,, Ja ist ja gut Mrs. Boss", nun ist er eingeschnappt. Sollte er ihr nicht einfach sagen, dass sie höchstpersönlich der Grund dafür ist? Nein lieber nicht! ,, Hast du Probleme oder so?" ,, Nein. Na los, lass uns das schnell erledigen!" ,, Wieso schnell? Hast du Schiss?", macht sie sich über ihren Partner kurz lustig, der sie total ernst anschaut ,,- Du hast Schiss!", lacht sie nun los. ,, Die haben Ashley fast bekommen. Und einen der D. 's in die Luft gesprengt" ,, Passiert eben. Sei doch froh, dass es niemand von unseren Leuten war! Jetzt scheiß dir mal nicht in die Hose. Bleib doch einfach im Auto sitzen und lass es mich alleine machen. Ich brauche eh niemanden!" ,, Niemanden außer James", so Domenico immernoch ziemlich eingeschnappt ,, Was hat denn jetzt er damit zu tun?", steigt kopfschüttelnd aus. Selena und Domenico gelingt es sich zu dem Seiteneingang zu schleichen. Sie gibt ihm ein Zeichen, dass sie den einen Wachmann auslöscht und er den anderen. So schleichen sie sich geschickt von hinten an und stechen ihm dann das Messer in den Hals. Die Körper der beiden Männer fallen in das Blutbad und bleiben unbewegt liegen. Selena tastet jeden von ihnen ab, um nach dem Schlüssel zu suchen

Als sie diesen schließlich hat, steht sie wieder auf und dann betreten die T. H's das Grundstück und schauen sich um   ,,- Stopp!", sagt sie plötzlich und bleibt stehen. ,, Was denn?" ,, Hier stimmt etwas nicht. Zurücktreten schnell!", fordert sie ihn auf und läuft schon hinter ein Auto. Gleich daraufhin ertönen viele Schüsse nacheinander und ununterbrochen. ,, Fuck was sollen wir jetzt tun?", fragt Dom besorgt. ,, Schießen was sonst? Die Verfickten Arschlöcher haben uns längst erwartet!" Selena zieht das Maschinengewehr raus und schießt ebenfalls los, er tut dasselbe. Als die beiden gerade nachladen, während sie hinter dem Auto in der Hocke sind, schaut Domenico Selena wieder so besorgt an. ,, Hörst du das?", fragt er und meint ein Piepsen, welches immer schneller wird, woraufhin sie ihre Augen aufreißt. ,, Lauf!", ruft sie und die zwei rennen auf Kommando los. Hinter ihnen springt das Auto, hinter dem sie gerade noch waren in die Luft. Die beiden springen schnell zu Boden. ,, Ahh!", schreit Dom plötzlich auf und fällt zu Boden. Ihm wurde ins Bein gestoßen. ,, Oh mein Gott Dom!", nun ist auch sie besorgt. In Eile läuft sie zurück zu ihm, legt ihre Arme um ihn und humpelt mit ihm schnell von dem Grundstück. Domenico ist wirklich froh, dass die zwei es raus geschafft haben oder Selena ihm überhaupt geholfen hat. Sie setzt ihn ins Auto, krabbelt mit einer schnellen Bewegung über ihn, weswegen er vor Schmerz aufstößt und dann fährt sie rasch los. Trotz das das Auto Panzerglas hat, treffen die Leute von Tom die Autoreifen, doch Selena gelingt es trotzdem wegzufahren, auch wenn es gerade etwas schwierig ist. Nachdem die beiden außer Gefahr sind, hält Selena an, um sich um Domenico's Verletzung zu kümmern. Sie wickelt ihm einen Druckverband um den Oberschenkel, sodass sein Bein aufhört so stark zu bluten. ,, Danke", sagt er leise und etwas geschwächt wegen dem hohen Blutverlust

,, Kein Problem", fährt weiter. ,, Wirklich danke! Du hättest mich auch einfach liegen lassen können" ,, Wieso sollte ich? Wir sind doch alle wie eine kleine Familie", lächelt ihn leicht an, er lächelt dankbar zurück. Selena's Handy geht, James ruft sie an. ,, Was ist passiert?", fragt er gleich voller Sorge ,,-Geht's dir gut baby?" ,, Woher weißt du, dass was passiert ist?" ,, Weil ihr schon sehr lange weg seid und du hättest längst angerufen" ,, Es kam was dazwischen. Wir sind gleich an der Villa!", legt auf ,,- Er weiß schon, dass etwas passiert ist" ,, Fuck ich habe es total versaut" ,, Hast du nicht! Wir waren darauf nur nicht vorbereitet. Daran hat keiner gedacht, wir wissen eben auch nicht immer, wie wir unsere Feinde einschätzen sollen" Ein paar Minuten später kommen die zwei in der Villa an. Selena hält Domenico sowie vorhin im Arm und unterstützt ihn so zu gehen. ,, Himmel, Selena geht's dir gut?", James kommt schnell angelaufen, um nach ihr zu sehen. ,, Du siehst doch das ich nichts hab", sie ist verärgert ,,-Er muss schnell die Kugel entfernt bekommen! Taylor!", ruft sie ihre beste Freundin. Daraufhin kommt eine Frau mit schulterlangen, blonden Haaren in einem schwarzen Kleid mit weitem Ausschnitt angelaufen ,, Bin schon da!", so ein anderes Gruppenmitglied, welches gelernt hat Kugeln zu entfernen sowie ärztliche Behandlungen durchzuführen. Sie übernimmt nun an ihrer Stelle und läuft mit ihm in das Arztzimmer. ,, Und bei dir alles okay?", fragt der Boss erneut, als er mit seiner Freundin alleine ist. ,, Nein natürlich nicht!", ärgert sie sich laut über die Fehlgeschlage Mission ,,- Um null koma nichts wären wir fast draufgegangen. Und das nur, weil du nicht genügend Leute mitgeschickt hast!",, Du wolltest noch alleine gehen Selena! Ich wusste nicht, dass die plötzlich so viel an Waffen haben. Wir haben ihnen alles weggenommen!",, Ich weiß. tut mir leid",, Schon gut", er holt sie in den Arm und küsst ihre Wange. ,, Es hat so gut angefangen. und dann waren die alle plötzlich da”,, Ich bin nur froh, dass dir nichts passiert ist. Das hätte ich mir nicht verziehen!",, Wenigstens sind wir gleich ganz unter uns", sagt Selena und spielt an seinem Kragen des T-shirts. ,, Ganz unter uns Mrs. Boss", ihr Lächeln, als er sie so nennt schallt durch das Zimmer