อ่านนิยายออนไลน์ทั้งหมดฟรีที่นี่

Can I save her?

Kapitel 22

sprite

Seufzend lässt sie sich auf die Couch fallen, als ein weiteres mal nur die Mailbox dran geht. Es ist alles zu viel für Selena. Diese neuen, seltsamen Gefühlen wollen sie einfach nicht in Ruhe lassen. Sie ist geradezu verzweifelt. Hilflos. Einsam. Überfordert mit allem. Wie soll sie denn mit allem umgehen können, wenn das Herz ihr im Weg steht und diese blöden Gefühle gewinnen? Und dann passiert es wieder. Die Gefühle überschütten Selena und sie muss anfangen zu weinen. Bitterlich weinen. Das Kissen in ihrem Arm drückt sie fest an sich, um nicht zu laut zu sein. Es könnte sie ja jemand hören, auch wenn das Haus leer sein sollte. Jemand nähert sich dem Wohnzimmer, was der Unterboss aufgrund der vielen, vielen Gedanken nicht wahrnimmt. Taylor steht auf einmal im Türrahmen und schaut mitleidig zu ihrer Freundin. Seit dem Streit ging sie ihr aus dem Weg, doch jetzt kann sie nicht einfach die Villa verlassen und so tun, als hätte sie die eigentlich überaus gefühlskalte Selena nicht so gesehen. Ganz im Gegenteil, sie hat diese Frau schon lange nicht mehr so weinen gesehen, nicht mal Ansatzweise. Es bricht ihr gerade das Herz und sie bereut es, dass sie zu Selena sagte, sie sei ein scheiss Mensch und ein eiskalter Brocken, denn ihr wird klar, dass sie nichts von beiden ist. Taylor läuft zu ihr, geht vor der Couch in die Hocke, legt die Arme um ihre aufgebrachte Freundin und drückt sie fest an sich. Es tut ihr gut einfach in den Arm genommen zu werden. Vielleicht muss sie sich einfach jemanden anvertrauen und wer weiß, vielleicht ist es die Frau, die sie gerade tröstet, obwohl die zwei eigentlich noch Streit hatten. Erst nach mehreren Minuten kann Selena sich beruhigen, Taylor ließ sie die ganze Zeit nicht los. ,, Es tut mir leid Tay", schluchzend. ,, Nein. Nein das muss es nicht Selly. Aber rede doch mit mir. Du kannst mir doch vertrauen" ,, Nein kann ich nicht. weil ich es nie gelernt habe" ,, Dann starte den Versuch und erzähl mir was los ist" ,, Das weiß aber niemand" ,, Und das ist das schlechte daran Selly. Selbst ein Mafia Mitglied braucht jemanden mit dem er reden kann, auch ich" ,, Das ist aber Schwäche!" ,, Stärke ist auch mal seine Seele mit dem weinen befreien zu können. Wieso bist du so fertig?", legt die Hand auf die von Selena ,, Ich. also ich. ", die Worte lassen sich einfach nicht zusammenfinden ,,- Ich versuche es doch, aber es geht nicht. Ohhh", gibt sie verzweifelt von sich und weint wieder mehr. ,, Es geht, aber du weißt nicht wo du anfangen sollst, weil es so viel gibt, was dich gerade zu Boden drückt. Und ich werde warten, bis du bereit bist", so setzt sich Taylor neben ihre Freundin ohne die Arme von ihr wegzunehmen. ______________________________ Nachdem Jason den ganzen Nachmittag unkonzentriert an seinen Hausaufgaben saß und es somit nicht mehr rechtzeitig zum Supermarkt geschafft hat, ging er ins Starbucks Café, um sich was zum Abendessen zu holen. Es ist das einzige, was in der Nähe ist, außerdem schmeckt dort alles gut. Als er dort sitzt und auf seine Bestellung warten muss, da noch sehr viel los ist, denkt er natürlich wieder an Selena. Er erinnert sich an den Tag, wo die beiden hier frühstücken waren. Die Erdbeertörtchen waren wirklich köstlich. Und die Küsse mit ihr, als sie auf seinem Schoß saß, waren ein Gemisch aus Erdbeeren und Zigaretten. Zucker und die Geschmäcker ihrer Getränke an diesem Morgen. Sein Handy geht, weil Caleb ihm schrieb. | Caleb:  Hey bro wie gehts dir? Es ist sicher gerade schwer für dich. : Ja ist es, aber das wird. Caleb:  Natürlich. Spätestens nächste Woche hast du sie vergessen. Sowas brauchst du nicht, die hat Geheimnisse und du weißt nicht wer sie ist. :   Leichter gesagt, als getan. Caleb:  Glaub mir Jason, es ist das beste für dich, wenn du dich von dieser Verrückten fern hältst! . :  Ich weiß. ‘ Sie ist nicht verrückt! Sie ist die Definition von Perfekt. Aber gut, ich gebe ihm einfach die Antwort, die er hören möchte’ , denkt er. _______________________________ Eine ganze Stunde später sitzen die beiden immernoch so auf dem Sofa. Taylor fällt auf, dass es ihr wirklich schwer fällt zu reden, obwohl sie gerade nichts lieber als das tun würde ,, Taylor das wird einfach nichts. Ich kann nicht auf Kommando anfangen über meine Probleme zu reden, wenn ich es davor nie getan hab" ,, Lass mich dir helfen. Hat es etwas mit deiner Familie zu tun, über die du nie redest?" ,, Auch" ,, Okay dann fang doch damit an. Erzähl mir was passiert ist, wieso du damals von Zuhause abgehauen bist" ,, Ich kann darüber nicht sprechen Taylor

Ich möchte es so gerne mit dir teilen, aber ich kann   nicht", auf einmal klingt sie panisch. ,, Es ist eine Sache, die dir sehr viel Angst macht oder? Das merke ich gerade" ,, Ja. Es bestimmt mein Leben und lässt mich nicht schlafen" ,, Wenn irgendwann der Zeitpunkt gekommen ist und du mir davon erzählen möchtest, dann höre ich dir zu" ,, Da ist aber noch etwas anderes, was mich genauso fertig macht", gesteht Selena. ,, Kannst du denn darüber reden?" ,, Wie kann ich mir sicher sein, dass du es niemanden sagst. es ist eine ernste Sache" ,, Ich würde dir doch niemals in den Rücken fallen Selly. Ich bin weder Ashley, noch Elijah. Du bist wie eine kleine Schwester für mich. Außerdem weiß ich, dass du mich wahrscheinlich umbringen würdest, wenn ich es jemals tun sollte", scherzt sie ,,- Aber mir kannst du vertrauen. Versprochen!" ,, Das ist wahrscheinlich wahr. Weißt du. ich hab jemanden kennengelernt, wir sind mehrmals schon im Bett gelandet, aber er möchte die Wahrheit über mich wissen und die kann ich ihm nicht sagen, deswegen bin ich auch hier. Aber ich wusste nicht, dass ich nach einer Woche immernoch an ihn denken muss", es ist wie eine Last, die ihr gerade abgenommen wurde. Sie fühlt sich erleichternd. Irgendwie besser. ,, Oh mein Gott, du hast eine Affäre? Oh ist das aufregend", freut sich Taylor. ,, Nein ist es nicht. Nicht mehr, ich kann nicht aufhören an diesen Typen zu denken" ,, Und du bist verliebt. Oh ist das niedlich", freut sie sich noch mehr ,,- Und es ist nicht James. Selena bist du ein böses Mädchen" ,, Ich bin nicht verliebt. Du darfst es niemanden sagen!" ,, Keine Sorge, das würde ich nie tun. Dafür bist du mir zu wichtig und ich hab dich zu sehr ins Herz geschlossen. Und wie geht es jetzt weiter?" ,, Ich hab keine Ahnung. Ich muss ihn einfach aus meinem Kopf schlagen" ,, Wenn er dir wirklich wichtig ist, lass ihn nicht einfach los, ohne es überhaupt versucht zu haben. Rede mit ihm, sag ihm, dass du dafür Zeit brauchst und ihr euch erst besser kennenlernt" ,, Ich weiß nicht so genau. das kann eh nie was werden" ,, Sag niemals nie Selly! Spring über deinen Schatten Girl. Du schreckst doch sonst vor nichts zurück" Ihr Handy geht, hoffnungsvoll blickt Selena hinunter, um zu sehen, wer ihr geschrieben hat. Aber sie ist enttäuscht, weil es nicht Jason ist, sondern nur James und Domenico | Babe: Es wird doch etwas später babe. Paul und ich müssen noch etwas nachgehen. Ich liebe dich! … : Ich dich auch. Bis später dann | Dom: Hey wir müssen eine Nachtschicht durchziehen. Geht um Chloe, erkläre es dir wenn du da bist. Bringst du mir bitte zwei Cafe's mit? Ich bin jetzt schon im Arsch :’) … : Ich komme an keinem Cafe vorbei Dom:  Das Starbucks ist doch nicht weit weg. Bitte, bitte für den müden Dom :/ . : Wenn es sein muss Dom:  Danke, bin in zwanzig Minuten dort, um dich abzuholen. ,, Oh", seufzt der Unterboss genervt. ,, Was los?", fragt ihre Freundin. ,, Dom hat mir geschrieben. Es ist wichtig, aber er sagt mir gleich erst, was ist. Nachtschicht juhu", knurrt sie lustlos. ,, Sorry ich hab leider auch keine Zeit. Hab Ashley versprochen ihren Ex zu stalken. Klingt merkwürdig, ich weiß, aber es ist nun mal Ashley" ,, Ich will es auch garnicht wissen", lächelt ironisch ,,- Also danke nochmal, dass du. eben für mich da warst" ,, Ich hoffe, du lässt es jetzt öfters zu", lächelt leicht. ,, Also bis dann" Selena steht auf, geht zur Haustür, um sich ihre Schuhe anziehen zu lassen, verlässt dann die Villa, steigt anschließend in ihr Auto ein und fährt zum Starbucks los. ______________________________ Genau deswegen wollte Selena Domenico keinen Cafe besorgen. Sie hat befürchtet Jason dort zu sehen und sieh an, hier ist er. Sie sieht ihn von hinten, wie er mit dem Rücken zu ihr in seinem weißen T-shirt an einem Tisch sitzt. Vor ihm stehen die Erdbeertörtchen, die sie einmal gemeinsam zum Frühstück aßen. Bei dem Gedanke daran, dass er dasselbe bestellte, muss sie lächeln. ‘ Oh dieser Kerl. alleine schon seine Tattoos bringen mich aus der Fassung. Er sieht so höllisch sexy aus. Über deinen Schatten springen Selena! Komm schon’ , denkt sie. Mit Überwindung setzt die Mafia Braut ihre Beine in Bewegung und läuft mit langsamen Schritten zu ihm. Dann legt sie sanft ihre Hand auf seinen Rücken und schaut ihn an. ,, Du magst meine Erdbeertörtchen also immernoch", beginnt sie somit ein Gespräch. Selena muss innerlich kurz kichern, das war der blödeste Einstieg in ein Gespräch, den sie je wagte

Jason ist ziemlich überrascht, als er sie sieht. Er denkt an sie und schwuppdiwupp ist sie da? ,, Ehm ja. die haben mir es wirklich angetan" ‘ Sowie du es mir angetan hast’ , denkt er. Sein Blick wird trauriger und nachdenklicher, es tut ihr leid, weil sie weiß, dass es nur wegen ihr ist. ,, Darf ich mich zu dir setzen? Es ist alles besetzt", wiederholt sie das, was Jason damals sagte, um mit ihr ins Gespräch zu kommen. Er schaut sich um und muss dann kurz lachen, weil wirklich alles besetzt ist und er natürlich auch weiß, worauf sie ihn anspielen möchte. ,, Ich bleibe ja eh nicht mehr lange" Selena setzt sich mit einen bedrückten Gesichtsausdruck neben ihn. Die beiden schauen sich tief in die Augen. Jetzt hat sie es zwar gewagt zu ihm zu gehen und ihn anzusprechen, aber um ehrlich zu sein, hat sie keine Ahnung, was sie jetzt sagen oder machen soll. Oder was er von ihr hören will. ,, Jason…”, fängt der Unterboss an, ohne zu wissen, wie sie den Satz beendet. ,, Wo steckst du die ganze Zeit?", platzt es aus ihm gerade einfach raus. ,, Ich dachte, du hättest dich klar ausgedrückt. Ich wollte dich in Ruhe lassen, weil ich dir nicht gut tue" ,, Das beantwortet meine Frage nicht", knurrt er sauer. ,, Bei einer Freundin. Auch wenn es dich nichts angeht, aber gut" ,, Aha", antwortet er kurz und knapp. ,, Hör zu Jason, ich habe nicht lange Zeit, aber. " ,, Musst du anderen Frauen wieder Angst einjagen gehen?", unterbricht er sie wütend. Das hat wohl keinen Sinn. Vielleicht war es zu früh? ,, Nein!", er steht auch auf, aber nur um sie am Arm festzuhalten, damit sie sich wieder hinsetzt ,,- Was wolltest du sagen?", sie setzen sich beide nochmal. ,, Wir müssen uns unterhalten. Es ist nicht schön, wie es gerade ist. Ich will es nicht gerne zugeben, aber du hast irgendwas mit mir gemacht. Ich hab die ganze Zeit an dich gedacht und daran, dass ich die Zeit mit dir vermisse", gesteht sie ihm verlegen. ,, Dann sind wir ja schon zu zweit. " ,, Jason ich weiß, du möchtest wissen, wer ich bin. aber es gibt da einige Sachen, die kann ich dir einfach noch nicht sagen. Nicht, das ich es nicht möchte. Es ist zu früh dafür " ,, Ich möchte dich zu nichts drängen. Ich möchte dich bloß kennenlernen",, Dann tu das doch. Gib mir die Chance, dir meine anderen Seiten zu zeigen, nicht die geheimnisvolle und kalte Seite",, Ich will jetzt zuerst was anderes tun!", er steht kurz auf, um sich neben Selena zu setzen. Dann holt er ihr Gesicht in die Hände und drückt seine Lippen ganz sanft auf ihre. Dieser Kuss ist anders, Jason sowie Selena bekommen viele kleine Schmetterlinge in den Bauch, durch diesen gefühlsvollen und langen Kuss sind ihre Knien ganz weich. Ihre Gesichter sind ganz dicht, ihre Lippen wieder getrennt. Die zwei müssen freudig lächeln, sie drückt ihre weichen Lippen nun erneut auf seine. ,, Das heißt, du bist nicht mehr sauer?", fragt sie schließlich. ,, Ich hab mir an dem Tag einfach Sorgen gemacht. Man hat dieser Frau richtig die Angst angesehen. Aber egal jetzt", küsst sie ein weiteres mal, schaut sie dann an und muss lachen. ,, Was?", schaut ihn verwirrt an. ,, Ich muss nur lachen. Du sagtest, dass wir ja sehen, wie lange ich es schaffe. Dabei warst du diejenige, die mich immer wieder versucht hat anzurufen",, Ja. ich weiß eben noch nicht, wie du das schaffst",, Was? Das du mich vermisst hast?",, Ja und wie du es schaffst, in meinem Kopf zu bleiben. Ich war so noch nie und hab sowas noch nie gespürt",, Was gespürt?", schaut ihr tief in die Augen,Selena ertrinkt fast darin. Dieser intensive Blick, der sie dahinschmelzen lässt. ,, Ich. bin gerne bei dir und du bist mir irgendwie wichtig geworden und das ist so neu für mich",, Na das nehme ich doch mal als ein Kompliment", sie lächelt ihn verlegen an. ,, Ich muss jetzt leider schon wieder los",, Wohin geht's?", fragt Jason neugierig, jedoch auf freundliche Weise. ,, Die Arbeit ruft",, Wo arbeitest du eigentlich?",, Büro kram und so. Wir schreiben?",, Machen wir", lächelnd. ,, Bis dann", küsst ihn. ,, Ja bis dann", sagt er glücklich. Dann holt sie ihre Bestellung und geht aus dem Café. Da ist auch schon Domenico, der gerade rechts anfährt. Selena steigt ein und er fährt los