อ่านนิยายออนไลน์ทั้งหมดฟรีที่นี่

Can I save her?

Kapitel 25

sprite

19. 00 Uhr hinter dem Grumpy und noch keine Spur von dem Mann. Beim ersten Treffen, kam er ja auch zu spät. Selena sitzt in ihrem Mantel mit einer Sonnenbrille im Gesicht ungeduldig auf einer Bank, sie hasst es zu warten. Fünf Minuten später kommt ein Mann im schwarzen Mantel, ebenfalls mit einer Sonnenbrille und setzt sich neben sie. ,, Warum lassen Sie mich warten?", fragt sie. ,, Ich musste sicher sein, dass mich niemand verfolgt", antwortet er darauf. ,, Wer sollte Sie verfolgen?" ,, Jemand der nicht will, dass du die Wahrheit weißt" Sie schaut ihn sofort an ,, Welche Wahrheit?" ,, Ich hab den Laden vor etwa siebzehn Jahren gekauft. Der Erstbesitzer war ein ganz seltsamer Mann" ,, Vor siebzehn Jahren?" ,, Ja" ‘ Christy wurde entführt, als ich fünf war, also vor siebzehn Jahren. ’ ,, Wie ein seltsamer Mann?" Ein rascheln aus dem Gebüsch ist zu hören, der Mann schaut sich nervös um ,,-Wie ist sein Name? Sagen Sie es mir!" ,, Verdammt er ist hier!" ,, Wer? Bitte sagen Sie mir seinen Namen" ,, Du musst ganz schnell von hier verschwinden!" ,, Sie brauchen keine Angst zu haben. Ich bin immer bewaffnet! Wie ist sein Name und was will er von mir? Wieso soll ich verschwinden?" ,, Er will dich! Jetzt geh schnell!" ,, Wer ist er? Bitte!" ,, Rufus Malpied! Lauf!" Ein knackender Ast ist zu hören, beide schauen gleichzeitig hinter sich und dann steht er da. Ein Mann in schwarzer Kleidung, mit einem schwarzem Hut erscheint hinter dem Gebüsch. Sie erinnert sich sofort an ihn. Das ist der Mann, der ihr ihre Schwester damals weggenommen hat. Dieser Mann vor dem sie sich ihr ganzes Leben lang fürchtete und nach siebzehn Jahren immernoch fürchtet. ,, Das ist er! Das ist er!", panisch ,,- Oh mein Gott!", rennt so schnell sie kann um ihr Leben. Doch er rennt ihr hinterher und er ist nicht gerade langsam. ,, Nein lass sie in Ruhe!", schreit der Mann, der ihr endlich eine Spur gab und hält ihn auf, damit Selena Vorsprung hat. ,, Verräter", knurrt der Mann böse und boxt ihm ins Gesicht. Er blutet sofort und fällt zu Boden. Nun ist er wieder an ihr dran. Sie verspürt panische Angst. Eine Angst, die sich nicht in Worte zusammenfassen lässt. Während sie um ihr Leben rennt, erinnert sie sich an jene Nacht. Die Erinnerung treibt ihr die Tränen ins Gesicht, sie ist nicht zu beruhigen, total aufgebracht. ,,- Christy! Ohgott Christy!", weint sie. Rufus Malpied kommt immer näher, er zieht seine Waffe raus ,,- Scheiße!", flucht sie. Ein Schuss ertönt. Daneben. Glück gehabt. Ein weiterer Schuss. Selena hält sich plötzlich das Bein fest. Es war zwar nur ein Streifschuss, trotzdem bereitet dieser ihr Schmerzen zu

Sie rennt ohne zu stoppen weiter. Dann zieht sie sich schnell die Sonnenbrille wieder an, noch die Kapuze über den Kopf und steigt in ein Taxi schnell ein. Sie zieht ihre Waffe raus und richtet diese auf ihn. Vor lauter Angst hat sie vergessen das sie auch eine Pistole hat. ,, Losfahren sofort! Und zwar schnell!" Der Taxifahrer fährt geschockt los und beschleunigt das Tempo. Sie wickelt sich die Weste des Fahrers um ihre Wunde, damit es aufhört zu bluten. Rufus Malpied schafft es jedoch noch zu schießen. Die Scheibe des Kofferraums zerspringt in tausende Stücke und die beiden gehen gleichzeitig mit dem Kopf runter ,, Ohgott bitte tun Sie mir nichts!" ,, Ruhe! Fahren Sie schneller!" Der Taxifahrer hält vor dem Starbucks Cafe an, sie kann ihn ja nicht zu ihrer Wohnung führen. Selena holt 350$ raus und gibt ihm das Geld ,,- Sie haben einen Unfall gebaut und ich bin hier nie drin gewesen!", steigt schnell aus und läuft Richtung ihrer Wohnung, dabei humpelt sie etwas. ____________________________________ In ihrer Wohnung angekommen, lehnt sie sich mit dem Kopf an die Haustür und versucht ihren Atem, der immernoch ausser Kontrolle ist zu beruhigen. Das fällt allerdings nicht so leicht, da sie erneut anfängt zu weinen. Sie schreckt auf, als ihr Handy klingelt. Schnell wischt sie ihre Tränen weg und geht dann dran ,,- Was ist?", versucht normal zu klingen. ,, Ist alles okay babygirl?”, fragt Taylor , sie kann ihre Tränen nicht zurückhalten. ,, Ja wieso?", man hört, dass ihre Stimme brüchig ist. ,, James wollte es wissen, er findet sein Ladekabel nicht. Deswegen rufe ich dich an. Selena? Ist wirklich alles okay? Rede ruhig, er ist gerade nicht da", Taylor hört ihr Schluchzen ,,- Ich bin gleich da!", legt auf. Ihr Handy geht ein weiteres mal, dieses mal weil Jason ihr geschrieben hat. Doch sie ist nicht in der Lage dazu ihm zu antworten. Sie drückt noch immer sehr ängstlich ihre Beine an sich. Dieser Mann geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Nie zuvor hatte sie solch eine Angst vor jemandem, nicht mal als Anton Drawen sie durch ganz Manhattan gejagt hat und sie nicht laufen konnte. | Jason: Wir haben fast neun Uhr. Ist alles okay? Als Taylor vor ihrer Tür ankommt, die einen Spalt offen ist, geht sie schnell rein und hofft, dass nichts passiert ist. ,, Selena? Sel? Gott sei Dank" Sie sieht ihre Freundin verängstigt auf dem Boden sitzen ,,- Sel was ist passiert?", setzt sich neben sie und legt den Arm um ihre Schulter. Als Taylor merkt, dass sie zittert, drückt sie Selena an sich ,,- Was ist passiert?" ,, Ich hab ihn gesehen!" ,, Wen?" ,, Er war es. Ich hab ihn sofort erkannt", weinend ,,- Er war es! Er war es!" ,, Er war was?" ,, Er hat Christy entführt und mich heute fast umgebracht" ,, Wer ist Christy?" ,, Meine Schwester. Ich wollte wissen, wer dieser Mann war, der sie entführt hat, als wir beide noch klein waren. Deswegen hab ich für James angefangen zu arbeiten" ,, Oh Selly, das tut mir leid. Du hättest mir früher davon erzählen sollen, dann hätte ich dir geholfen und dich beschützt" ,, Taylor ich hab so Angst", weint in ihre Schulter. ,, Und das ist mehr als verständlich, aber solange du uns hast, solange du mich hast, wird dir nichts passieren. Das lassen wir nicht zu!", ihre Freundin schweigt

Erst eine ganze Stunde später gelingt es Selena sich zu beruhigen. ,, Ich kann auch über Nacht bleiben. Er weiß nicht, dass ich hier bin. Ich sagte ihm, dass alles okay ist" ,, Danke Tay, aber nein. Ich muss noch zu Jason” ,, Kann er dich wenigstens aufheitern?" ,, Das kann er", lächelt sie leicht. ,, Okay" Die beiden Gang Mitglieder verlassen gemeinsam ihre Wohnung. Allerdings bleibt Selena im zweiten Stock und sie geht weiter. ,, Tay?", ihre Freundin schaut sie an ,,-Bitte erzähl niemandem davon!" ,, Natürlich nicht. Du kannst dich auf mich verlassen!" ,, Danke. Bis dann",, Ja", geht weiter die Treppen runter. Selena klopft an Jason’s Haustür, er öffnet diese ,, Hey", holt sie in den Arm. Als er die Tür schließen will und sich deswegen von ihr lösen wollte, drückt sie ihn noch fest an sich und lässt ihn nicht los, weswegen er mit ihr im Arm die Tür zu macht ,,- Ist alles okay?", holt ihr Gesicht in die Hände. ,, Harter Tag", legt ihr Gesicht wieder an seine Brust. ,, Dann hatte ich ja ein gutes Gespür", lächelt er ihr zu. Jason holt sie im Brautstyle auf den Arm und trägt sie in sein Wohnzimmer. Dort ist auf dem Tisch vor dem Sofa zwei Teller mit den Erdbeertörtchen aus dem Starbucks Cafe, die sie so lieben. Daneben stehen zwei Gläser und ein Champagner, in der Mitte brennt noch eine Kerze. ,, Jason", lächelt sie freudig ,,- Wie schön!", drückt ihre Lippen lang auf seine ,,- Perfekt nach diesem Tag", lacht sie auf, dabei füllen sich ihre Augen wieder mit Tränen. ,, Und was ist passiert?",, Nicht jetzt, bitte", lächelt ihn traurig an. Er küsst ihre Wange und legt sie dann auf der Couch ab. Jason holt ein Törtchen und führt es zu ihrem Mund , weswegen sie kichern muss. Selena schaut ihm dabei tief in die Augen. ‘ Ich glaube mich hat es erwischt. Ich fange an ihn zu lieben. nicht gut’ , denkt sie. Sie streichelt seine Wange und küsst ihn lange. Dieses Kribbeln in ihrem Bauch vergeht einfach nicht. Der Kuss ist so gefühlsvoll und wahr. ,, War das der Kuss dafür, dass ich jetzt sagen kann, du bist meine Freundin?", sie nickt freudig. Jason lässt sich auf sie sinken, er küsst sie immer wieder, bis die Küsse leidenschaftlicher werden. Er kennt sie inzwischen so gut, dass er weiß, dass sie Küsse am Hals liebt, deswegen drückt er dort ein paar drauf. Die beiden ziehen sich gegenseitig aus, während ihre Lippen nicht voneinander weichen