อ่านนิยายออนไลน์ทั้งหมดฟรีที่นี่

Can I save her?

Kapitel 7

sprite

Der Arzt ist gerade bei ihr, um ihr das große Pflaster auf der Schusswunde zu wechseln. ,, Es hat sich etwas weiter entzündet, aber dafür bekommen Sie extra Tabletten, damit diese Entzündung verheilt. Sie müssen allerdings noch einige Tage hier bleiben", sagt die Frau. ,, Darf ich Sie etwas fragen?", fragt Selena so freundlich, wie es nur geht, die Ärztin nickt ,,- Als ich. in die Schießerei geraten bin. da war noch jemand anderes, er wurde auch getroffen. Wurde hier noch jemand ins Krankenhaus mit einer Schussverletzung eingeliefert?" ,, Eingeliefert nicht, aber diese Person bekam ein Schuss in der Schulter ab. Er hat es selbst geschafft, hierher zu kommen" Nun hat sich ihre Vermutung bestätigt, dieser Kerl aus der alten Firma, der Zwilling wo sie anschoss lebt und könnte gleich neben dran in dem Zimmer sein. Sie ist zu schwach um zu kämpfen und eine Waffe hat sie auch nicht, es steht fest, sie muss ihrem Stolz entgehen. Selena muss fliehen. So schnell es geht. ,, Können Sie mir seinen Namen sagen?", besorgt. Ihre Besorgnis ist nicht gespielt, denn er könnte ihr etwas antun. ,, Das darf ich leider nicht" ,, Bitte. ich möchte ihm versuchen zu helfen. Wir sind beide Opfer und. bitte" ,, Verstehe. Anton Drawen" ,, Danke", die Frau im weißen Kittel verlässt das Zimmer. Daraufhin steht Selena auf und schleicht sich aus dem Zimmer. Sie muss die Selbstentlassungspapiere irgendwoher herbekommen, denn wenn sie einfach verschwindet, würde man nach ihr suchen. So geht sie an die Rezeption ,,- Ganz hinten vor der Cafeteria ist eine schwangere Frau umgefallen" Die Assistentin steht schnell auf, ruft zwei Krankenschwestern und läuft mit ihnen zur Cafeteria. Selena schaut sich zur Sicherheit um und setzt sich schnell an den Computer. Da die Frau vor ihr noch drin war, muss sie sich nicht mal in das System hacken. Von daher sucht sie den Ordner der Entlassungspapiere und druckt schnell eins aus. Als die Agentin damit fertig ist, unterschreibt sie noch schnell und eilt dann zu dem Zimmer zurück. Sie steckt die ganzen Tabletten ein und legt das Papier auf das Bett. Selena geht so schnell es geht Richtung Ausgang, allerdings kommt sie sich vor wie die langsamste Schildkröte auf der Welt. Ihre Hand ist unter der rechten Brust, die Schmerzen sind kaum auszuhalten, aber sie muss schnell fort von hier. Endlich draußen angekommen. In Bewegung bleiben Selena! Sie schaut immer wieder hinter sich, um sicher zu sein, dass dieser Anton Drawen ihr nicht folgt. Als sie erneut nach hinten blickt, reißt sie ihre Augen sofort auf. Wie konnte er auf einmal so schnell da sein? ,, Fuck!", flucht sie und rennt los, Anton zögert nicht und läuft ihr schnell hinterher. Er jagt sie über den ganzen Weg zur Hauptstraße. Zum ersten mal seit langem verspürt sie eine Angst, denn sie ist gerade nur zu verwundbar und machtlos. Es fällt ihr sehr schwer auf den Beinen zu bleiben, die Schmerzen treiben sie in den Wahnsinn. Als nun schon Autos zu sehen sind, überlegt sie, was sie tun kann

Ein erneuter Blick hinter sich, nichts. Selena bleibt wimmernd stehen und schaut sich um, ob gerade jemand aus seinem Auto steigt. Doch es gibt keine Möglichkeit, sie muss weiter rennen. Sie holt während dem Rennen ihr Handy raus und ruft James an, der direkt dran geht. ,, Hilf mir James. Er ist direkt hinter mir. Ich laufe zur Sixth Avenue!" Ein Piepsen zu hören, er hat schon aufgelegt. Die gerade hilflose Frau biegt rechts ab und läuft eine Abkürzung durch den Wald, auch hier jagt er sie weiter.   Selena ist am Ende ihrer Kräfte, die Schmerzen erdrücken sie innerlich, ihre Tränen sammeln sich in den Augen. Wird sie es schaffen an der Sixth Avenue anzukommen? Noch lebendig? Oder stürzt sie kurz vor dem Ziel ab und schafft es nicht wieder aufzustehen? Vor lauter Gedanken knickt sie mit dem ganzen Fuß auf einer Baumwurzel um und fällt schließlich zu Boden. Der bittere Schmerz ihrer Schusswunde lässt Selena am Boden liegen, der Wald verschwindet vor ihren Augen. ‘Stehe auf Selly! Lauf weiter, erscheint eine Stimme in ihrem Kopf. Du musst aufstehen!’ ,,- Nein. Ich kann nicht mehr", kommt sie durch diese bekannte und vertraute Stimme wieder zu Bewusstsein. ‘ Stehe auf! ‘ Knackende Äste lassen sie wieder klar denken, laute Schritte kommen immer näher. Selena verzieht schmerzend ihr Gesicht, rappelt sich wimmernd vom Boden auf und läuft weiter. Anton zieht plötzlich eine Waffe raus. Hat er sie mit sich ins Krankenhaus geschmuggelt, als er sich selbst einliefern ließ? Hat er das alles geplant, um Selena zu töten? Immerhin kann er so Rache an James holen, indem er das tötet, was ihm am meisten bedeutet. Ein Schuss ertönt, ein Schrei von Selena ist zu hören. Um nicht getroffen zu werden, geht sie mühsam und schmerzlich in die Hocke. Ein weiterer Schuss schallt durch den einsamen Wald, dieses mal weicht sie der Kugel aus, indem sie abbiegt und nun fast an der Sixth Avenue ist. Nur noch ein Stück. Nur noch ein kleines Stück, dann ist sie erlöst und hoffentlich wieder in Sicherheit. Die letzte gerade Strecke. Und dann kommt sie endlich dort an, aber James ist noch nicht da. ‘ Es ist hoffnungslos, findet sie ‘ Ihre Beine versagen, sie fällt auf ihre Knie und Anton Drawen ist fast bei ihr. Ein Lamborghini raßt um die Ecke und hält direkt neben Selena, alle vier Autotüren gehen auf und James, Elijah, Taylor und Ashley steigen aus. Elijah hilft der Freundin seines Bosses schnell vom Boden auf und bringt sie ins Auto. Währenddessen stellen sich die anderen vor das Auto und richten die Waffen auf Anton, der als er diese Leute sah schnell stehen blieb. ,, Fick dich du Motherfucker!", knurrt James zornig. Der Mann reagiert schnell und ergreift die Flucht. Gerade als der Freund der Verletzten schießen will, drückt Taylor seinen Arm runter ,, Nicht!", sie nickt zur Seite und zeigt somit die Fußgänger ,,-Sie würden die Polizei rufen. " Er steckt seine Waffe weg und steigt schnell zu Selena und Elijah ins Auto ein ,, Sel ist alles okay?", fragt James sehr besorgt, holt ihr Gesicht in die Hände und gibt ihr einen Kuss auf die Wange. ,, Ich kann nicht mehr", nun kann sie ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. Die Schmerzen sind einfach zu stark. Er zieht ihr Top bis unter die Brust hoch, um zu schauen, ob die Wunde blutet, was natürlich durch das ganze Rennen und die Stürze so ist

,, Ich brauche etwas, um die Blutung wieder zu stoppen", sagt Taylor, zieht ihrer Freundin die Weste aus und bindet sie um die Schusswunde. James fasst in der Zwischenzeit ihre Hosentaschen ab und zieht dann schließlich die Tabletten raus. ,, Hier die Schmerzmittel" ——————————————————— Jason war den ganzen Tag unterwegs, um die restlichen Papiere für die Jaspers men's basketball school zu besorgen, die hatte er wegen dem Umzug komplett vergessen. Nun sitzt er wie er es oft tut, seit er hier ist nochmal im Starbucks Cafe. Das Schuljahr beginnt erst in einer Woche und er weiß nicht wirklich, was er mit der Zeit tun soll. Lilly ist auch wieder dort. ‘ Sie hat wahrscheinlich auch alle Zeit der Welt’ , denkt er. ,, Manhattan ist riesig und doch sitze ich nur hier rum", lacht Jason. ,, Dann komm doch am Samstag mal mit zum Cielo. Es steigt eine riesengroße Party und the Strokes wird auftreten", schlägt sie ihm lächelnd vor und tatsächlich kommt die Interesse bei ihm an ,, Das wäre mal was anderes" Die beiden unterhalten sich ganz nett, bis er auf einmal eine Frau an sich für hinein vorbei gehen sieht, die Selena sehr gleicht ,,- Entschuldige mich kurz", er steht auf und läuft auch rein. Doch da verschwindet sie gerade in den Toiletten. Selena bat ihren Freund kurz vor dem Starbucks zu halten, sie wollte sich kurz frisch machen, zur Toilette gehen und sich ein Wasser kaufen. Als sie in den Spiegel blickt, erschreckt sie sich, sie sieht ja einfach fürchterlich aus. So fürchterlich wie eine Leiche, die gerade vom Tod aufgestanden ist. Im Grunde genommen ist sie das sogar. Nachdem sie fertig ist, verlässt sie mit der Hand auf der Wunde die Toilette. ,, Selena?", ruft Jason sie plötzlich ,,- Ich wusste doch, dass du es bist"Selena ignoriert ihn und geht einfach an ihm vorbei. Es ist kein guter Zeitpunkt, er würde nur Fragen stellen ,,-Hey!", er fasst leicht ihr Handgelenk und dreht sie zu sich um ,,-Tu nicht so, als hättest du mich nicht gesehen", schaut sie ein wenig sauer an ,,-Das kann ich überhaupt nicht leiden",, Was willst du denn von mir?", fragt sie ihn genervt ,,-Oh", stöhnt leise auf, hält sich die Hand an die Stirn und setzt sich auf einen Stuhl, ihr wurde nochmal schwarz vor Augen. ,, Hey was hast du?", nimmt automatisch neben ihr Platz und legt seinen Arm zur Sicherheit um sie, er hat Angst, dass sie ihm vom Stuhl fällt. Bei Schwindel kann immerhin vieles passieren. ,, Was willst du von mir? Ich hab dafür keine Zeit", murmelte sie erschöpft. ,, Was ich von dir will?",, Ja!",, Ich will dich sehen. Dich kennenlernen”, sagt er womit sie absolut garnicht gerechnet hat ,, Was? Wieso das denn?", fragt sie sehr überrascht und fragt sich, ob sie sich diese Frage durch die ganzen Medikamenten und den Blutverlust gerade eingebildet hat. ,, Einfach. nur so", sagt er verlegen ,,-Würdest du am Freitag mit mir zum Cielo gehen? Es steigt eine große Party und eine der bekanntesten Bands in New York tritt dort auf. Bitte wir können uns einfach nur unterhalten. Damit würdest du dem größten Außenseiter von Manhattan helfen”, lacht er. Zum ersten mal hört Selena das wunderschöne Lachen von Jason. Ein einzigartiges, tiefes, verführerisches Lachen. Gerade fragt sie sich, was an diesem Mann nicht sexy ist. Eine hohe Stirn, eine markante Nase, pralle Lippen und eine so glatte Haut , er ist die Definition von umwerfend. Da sitzt er dicht neben ihr und schaut sie mit einem so durchdringenden Blick an, dass sie ihm kaum standhalten kann. So sitzt er da und starrt auf ihre Lippen und sie kann schon seine Küsse auf ihren spüren,, Ja", sagt sie träumerisch und wie hypnotisiert von diesen Augen. Hat sie gerade in Wirklichkeit ja gesagt? Das kann schon nichts gutes bedeuten